Rückschau

Zur Übersicht

Sa, 02.02.2013 • 20:00 Uhr • Stadthaus Bergen

Diavortrag Trans-Canada-Highway (02. Februar 2013)

7.400 km von Neufundland bis zur Pazifikküste. Canada gilt als Inbegriff unberührter Natur, Einsamkeit und Abenteuer. Erst seit wenigen Jahrzehnten ist es möglich, auf dem Trans-Canada-Highway, der längsten Straße der Welt, das zweitgrößte Land der Erde zu durchqueren von St. John‘s, der Hauptstadt von Neufundland bis Victoria auf Vancouver Island. Dazwischen befinden sich 7.400 km mit atemberaubenden Landschaften, spektakulären Städten und gastfreundlichen Bewohnern.

Rocky Mountains
Rocky Mountains

Begleiten Sie den Autor auf einer faszinierenden, mehrwöchigen Reise von den Fjorden der Ostküste in die französisch geprägten Städten Québec und Montreal, durch die weiten Ebenen zu den schneebedeckten Rocky Mountains und den langen Sandstränden an der Pazifikküste.

Neben den unterschiedlichen Landschaften sind es auch die Menschen, die einen Teil der Faszination ausmachen. Die Calgary-Stampede, die größte Veranstaltung Kanadas mit Postkutschen-Rennen, Rodeo-Reiten und vielem mehr bestimmt für eine Woche das Leben in Calgary, der Metropole an den Ausläufern der Rocky Mountains.

Der Besuch eines indianischen Pow-Wows, bei dem sich Mitglieder eines Stammes einmal im Jahr zu Tänzen und Versammlungen treffen, vermittelt einen Einblick in eine völlig andere Welt. Aufnahmen im Herbst, wenn sich die Wälder in ein Farbenmeer verwandeln und im Winter (z. B. Eisskulpturen-Festival in Québec), runden den Vortrag ab.

Tickets:

Alle Plätze VVK € 10,-
Mitglieder  VVK € 8,-
Abendkasse alle Plätze plus 2 €

LINKS:

Matthias Hanke

Moraine Lake